Saison 2014

  Presse   im letzten Monat

12.April 2014
ASC Dudweiler veranstaltet überregionales Box-Turnier

Der ASC Dudweiler richtet an diesem Samstag sein alljährliches Box-Turnier aus. Los geht's um 18 Uhr. Gong ist um 19 Uhr. Vereine aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Luxemburg und Frankreich sind in der Sporthalle „Auf den Kitten“ zu Gast. Auf Grund der hohen Zuschauerzahl im vergangenen Jahr wird der ASC nach eigenen Angaben die Anzahl der Sitzplätze an diesem Samstag erhöhen.

Der Eintritt zu dem Box-Turnier kostet für Jugendliche, Schüler und Studenten vier und für Erwachsene sieben Euro.

Der ASC Dudweiler bietet Boxtraining als Wettkampf-, als Breitensport sowie für die Fitness oder zur Selbstverteidigung an. Das Training findet dienstags ab 19 Uhr in der Sporthalle „Auf den Kitten“ statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.asc-dudweiler.de

red - Saarbrücker Zeitung

24.März 2014
Harte Kämpfe, tolle Erfolge

Box-Saarlandmeisterschaften: Heidinger holt in Heidstock Schwergewichtskrone
Am Freitag und Samstag richtete der Box-Club Völklingen die Saarlandmeisterschaft im Boxen aus. Für den Ausrichter war die Veranstaltung mit deutlich gestiegenen Zuschauerzahlen ein großer Erfolg. Freud und Leid erlebten die Boxer in den insgesamt 22 Titelkämpfen.


Am Ende eines langen Kampfabends waren die „schweren Jungs“ an der Reihe. In der rappelvollen Mehrzweckhalle in Heidstock lieferten sich Marc Heidinger von der KG Saarlouis-Fraulautern und Rafael Kwiatkowski (BC Homburg) ein hartes Duell um die Box-Krone der saarländischen Box-Union (SBU) im Schwergewicht.

Heidinger lässt sich feiern

Es ist bereits weit nach Mitternacht, als sich Heidinger nach seinem klaren Erfolg von den rund 350 Zuschauern feiern lässt und die letzte Ehrung bei der diesjährigen Landesmeisterschaft entgegennimmt. Und das, obwohl er bereits am Freitag, 24 Stunden vor dem Schwergewichtsfinale, in einem Ausscheidungskampf in den Ring gestiegen war. „Mein Gegner von gestern war ein richtiger Felsen“, ließ der selbst nicht gerade spargeldürre Heidinger den Kampf vom Vorabend gegen Nico Visnjakov aus Neunkirchen nochmal Revue passieren. „Das war ein brutaler Kampf. Deshalb hat mir heute ein bisschen die Kraft gefehlt. Aber ich habe gewonnen und freue mich brutal“, zeigte sich der 29-Jährige nach dem Sieg über Kwiatkowski, der zwei Mal angezählt worden war, zufrieden.

Während Heidinger am Samstag ein wenig die Kraft abhanden ging, war es bei Talent Alexander Lorch vom ASC Dudweiler vor allem die fehlende Erfahrung, die einen Erfolg verhinderte. Der Sohn der saarländischen Box-Legende Uwe Lorch war im Final-Kampf der Männer bis 75 Kilo zwar der technisch klar bessere Boxer, vor allem in der dritten und letzten Runde bekam er vom körperlich deutlich stärkeren St. Ingberter Robert Lorenz aber einige harte Treffer aufgebrummt. Unter den Augen des sorgenvoll dreinblickenden Vaters musste Lorch in der dritten Runde sogar angezählt werden, am Ende verlor er den Kampf mit 2:3-Richterstimmen. „Besser machen kann man immer was. Es war aber mein erster Kampf bei den Senioren“, war der 18-Jährige aus Dudweiler nicht zu sehr enttäuscht. „Der Gegner war einfach viel erfahrener und physisch stärker. Mein Ziel ist es, dass meinem ersten Seniorenkampf noch viele weitere folgen“, richtete Lorch den Blick kurz nach der Niederlage schon wieder nach vorne.

Den kompromisslosen Vorwärtsgang hatte zuvor Sarah Ali vom BC Neunkirchen in ihrem Kampf gegen Inga Schwarz aus Weinheim eingelegt. Die zweifache deutsche Jugendmeisterin diktierte trotz klarer Größennachteile von Anfang an das Geschehen und sicherte sich unter tosendem Applaus der Zuschauer den internationalen Saarlandmeistertitel der Jugend über 81 Kilo: „Sie war anderthalb Köpfe größer als ich, meine Taktik war, sie aus der Halbdistanz zu erwischen. Das ist mir gelungen, auch wenn es nicht zu einem K.o. gereicht hat“, freute sich die 18-Jährige hinterher über den Sieg, den sie bei einer Apfelschorle sichtlich genoss. Ihre weiteren Ziele sind klar: „Im August will ich meinen DM-Titel verteidigen und zum dritten Mal deutsche Meisterin werden“, gibt sich Ali ähnlich selbstbewusst wie ihr berühmter Namensvetter, der einst die Boxwelt dominierte.

600 Zuschauer insgesamt

Für die Gastgeber vom Box-Club Völklingen war die erneute Ausrichtung der Titelkämpfe ebenfalls ein großer Erfolg. Mit über 600 Zuschauern an beiden Tagen wurden die Besucherzahlen aus dem Vorjahr (knapp 400) deutlich übertroffen. Und im Herrenbereich gab es zumindest eine Saarlandmeisterschaft für den Verein, Basir Mohammadi durfte im Halbweltergewicht feiern: „Am Anfang hat mich der Gegner voll erwischt. Ich habe aber durchgehalten und bin sehr glücklich über den Sieg“, sagte Mohammadi. Nicht nur er verließ zufrieden die Halle, auch die Zuschauer waren bei den 16 Kämpfen des Abends letztlich voll auf ihre Kosten gekommen.

David Benedyczuk - Saarbrücker Zeitung

24.März 2014
Endkämpfe der Landesmeisterschaft im Boxen in Völklingen-Heidstock

Frauen: bis 54 Kilogamm: A-Finale: Corinna Michely (BSV St. Ingbert) 5:0-Punktsieg über Valentina Sitner (BC Völklingen); B-Finale: Jennifer Messering (BC Völklingen) 4:1-Punktsieg über Alina Radischewski (BC Homburg); bis 64 Kilo: Ricarda Herquijuela (BC Völklingen) 5:0-Punktsieg über Jennifer Geng (BSV St. Ingbert); bis 69 Kilo: A-Finale: Laura Hautz (BC Neunkirchen) 3:2 Punktsieg über Corinna Wendt (SSV Wellesweiler); B-Finale: Julia Mast (SSV Wellesweiler) 5:0-Punktsieg über Anja Kosbar (BC Homburg); weibliche Jugend über 81 Kilo (internationale Saarlandmeisterschaft): Sarah Ali (BC Neunkirchen) 5:0-Punktsieg über Inga Schwarz (Weinheim).

Männer: bis 64 Kilo: Basir Mohammadi (BC Völklingen) 5:0-Punktsieg über Hussein Jafari (BC Homburg); bis 69 Kilo: Patrick Gryzek (BC Neunkirchen) 4:1-Punktsieg über Assad Nazzari (ASC Dudweiler); bis 75 Kilo: A-Finale: Robert Lorenz (BSV St. Ingbert) 3:2-Punktsieg über Alexander Lorch (ASC Dudweiler); B-Finale: Michael Hoffmann (BC Völklingen) 3:2-Punktsieg über Vadim Lomakin (BC Homburg); bis 81 Kilo: Christoph Hector (KG Saarlouis-Fraulautern) 3:2-Punktsieg über Kai Weiß (BC Homburg); über 91 Kilo: Marc Heidinger (KG Saarlouis-Fraulautern) 5:0-Punktsieg über Rafal Kwiatkowski (BC Homburg).

Schüler: bis 38,5 Kilo: Rico Sing 3:2-Punktsieg über Paul Haupenthal (beide BC Neunkirchen); bis 48 Kilo: Kemal Özcan (ASC Dudweiler) Sieg durch T.K.o über Alex Janzen (BC Völklingen); bis 54 Kilo: Nikita Fonyakin 5:0-Punktsieg über Daniel Azoyski (beide BC Völklingen).

Junioren: bis 54 Kilo: Marco Calcagno (ASC Dudweiler) 5:0-Punktsieg über Nicolo Dominate (BC Völklingen); bis 57 Kilo: Özgur Aller (BC Neunkirchen) 3:2-Punktsieg über Marcello Feix (BC Homburg); bis 60 Kilo: Nico Jungfleisch (ASC Dudweiler) 4:1-Punktsieg über Hassan Karaca (BC Neunkirchen); bis 69 Kilo: Ali Mohammadi (BC Völklingen) 4:1-Punktsieg über Erwin Schreiner (BC Homburg); über 70 Kilo: Salvatore Turco (Saarbrücken) 4:1-Punktsieg über Maxim Hörner (KG Saarlouis-Fraulautern).

Jugend: bis 56 Kilo: Farschad Mohammadi (BC Neunkirchen) 4:1-Punktsieg über Hadel Assadallah (BC Neunkirchen); bis 69 Kilo: Hadi Ibrahim (BC Neunkirchen) 5:0-Punktsieg über Mohammad Nazzari (BC Völklingen).

red - Saarbrücker Zeitung

11. Internationales Boxturnier am 20. April 2013

goTurnierseite 

 

Schirmherr Jörg Sämann Turniersieger und BC Frankenthal mit Uwe Lorch

 [ ⇒ 1574 kB] 

 

Alexander Lorch Assad Nazzari

 [ ⇒ 71 kB]   [ ⇒ 68 kB] 

 

 [ ⇒ 79 kB]   [ ⇒ 90 kB] 

 

Dudweiler Stadtlauf 2013

 [ ⇒ 62 kB] 

Training 2013

 [ ⇒ 73 kB] 

 [ ⇒ 70 kB] 

 

Was bietet ihnen die Boxabteilung / das Boxen in Dudweiler

Das Interesse unserer Boxabteilung gilt zuerst dem Breitensport und dann auch dem Wettkampf- und somit "Aktiven" Sport.

Dies bedeutet für uns, dass wir jedem die Möglichkeit geben wollen, einmal aktiv in Form eines Boxtrainings am Boxsport teilhaben zu können. Eben ohne den sonst im Wettkampf üblichen Vollkontakt im Boxen, das sogenannte "Sparring".

Außerdem spielen für uns weder Alter noch Hautfarbe oder Geschlecht eine Rolle. Ob die aktive Selbstverteidigung, das reine Fitnesstraining oder auch der Wettkampf und Leistungssport die Motivation sind, für unser Trainerteam ist eben all dies verständlich und über die Trainingsgestaltung auch möglich.

Das Interesse am Boxsport hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. So möchten wir als ehrenamtlich arbeitende Trainer und Abteilungsleiter, jedem die Möglichkeit bieten sich selbst ein Bild vom Boxsport zu machen.

Viel Spaß beim Training
Eure Boxabteilung
Ahmet Özcan

 Trainingszeiten 



Letzte Änderung: 04.01.2014